Westalgie-Derby

Vor mehr als einem Vierteljahrhundert standen sich TeBe und Blau Weiss zum letzten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Morgen Abend ist es wieder so weit.

Somit ist am Freitag Abend, wenn um 19.30 Uhr der Anpfiff zu dem Zweitrundenspiel im Berliner Landespokal ertönt, exakt die Hälfte der insgesamt vier ehemaligen Bundesligisten Berlins auf dem Rasen des Mommsenstadions versammelt.
Der SV Blau Weiss, der Nachfolgeverein der 1992 Konkurs gegangenen SpVg Blau
Weiss 90, ist nicht zuletzt dank der Tore des frisch verpflichteten Ex-TeBe-Stürmers
Michael Fuß mit drei Siegen in die Saison gestartet und musste erst am letzten
Bezirksliga-Spieltag die erste Niederlage hinnehmen. Die Veilchen hingegen kamen zwei
Ligen höher trotz anspruchsvollen Auftaktprogramms immerhin auf zwei Siege zum
Saisonbeginn und stehen nach dem sechsten Spieltag mit einer ausgeglichenen Bilanz im
Mittelfeld der Berlin-Liga.
Berliner-Pilsner-Pokal, 2. Runde: Tennis Borussia – SV Blau Weiss
Fr., 7. September, 19.30 Uhr, Mommsenstadion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.